Newsletter Abo?

Bildauswahl:

PACKET-RADIO-GATEWAY

Amateurfunk Austellung, Göttschied September 2006 :

<<< zurück <<< --- >>> vor >>>

Funker präsentieren sich beim Flugplatzfest

IDAR-OBERSTEIN. "Amateurfunk verbindet Menschen - weltweit." Unter diesem Motto beteiligen sich die Idar-Obersteiner Funkamateure mit einer Ausstellung am Flugplatzfest des Aero Clubs auf dem Flugplatz Göttschied. Den Besuchern wird Amateurfunk in seiner ganzen Vielfalt vorgestellt.

Dazu gehören weltweiter Sprechfunk und Telegrafie auf Kurzwelle, außerdem digitale Bild- und Schriftübertragung sowie Funkverbindungen über die zahlreichen von Funkamateuren konstruierten Satelliten im Orbit. Technik und Kommunikation bilden die Grundlagen dieses Hobbys, das jeder ausüben kann, der die erforderliche Prüfung bei der Bundesnetzagentur abgelegt hat.

Auch die Internationale Raumstation (ISS), die derzeit mit dem deutschen Astronauten Thomas Reiter in zirka 390 Kilometer Höhe die Erde umrundet, ist mit Amateurfunktechnik ausgestattet. Die Astronauten in der ISS haben die Möglichkeit, in ihrer knapp bemessenen Freizeit mit Funkamateuren zu kommunizieren. Dies geschieht in erster Linie innerhalb des ARISS-Programmes, einer internationalen Vereinigung der Amateurfunkclubs der Teilnehmerländer des ISS-Projektes, bei dem Schüler Fragen an die ISS-Astronauten stellen können.

Während des Flugplatzfestes überquert die ISS mehrere Male unsere Region. Das Funkfenster während eines Umlaufs ist nur zirka zehn Minuten groß.
Wegen des bevorstehenden Starts der Raumfähre Atlantis ist die Chance eines Sprechfunkkontaktes zwischen Thomas Reiter mit dem Rufzeichen DF4TR und DL0IO, der Funkstation des Deutschen Amateur Radio Clubs in Idar-Oberstein, jedoch gering. Der aktuelle Standort der ISS und anderer Amateurfunksatelliten kann am Sonntag im Ausstellungszelt der Funkamateure auf einer Großbildleinwand verfolgt werden.
(Nahe-Zeitung, 8.9.2006)